Wappen der Marktgemeinde Weyer

Suchbegriff eingeben:

Die Sage von Weyer

Inmitten dunkler Waldespracht,
von Bergen rings umgeben,
lag einst ein Weiher, tief und blau,
den Fisch und Wild beleben.
 
Am Ufer stand ein Fischerhaus
Und an dem kühlen Blau
grabt fleißig schon so manches Jahr
der Biber seinen Bau..
 
So soll es dann geschehen sein,
dass durch der Tiere Fleiß
der Weiher seinen Damm durchbrach,
wie es die Sage weiß.

Und wie's am Grunde trocken war,
so grünt und wächst es dann:
Da kamen Menschen hergezog'n
Und siedelten sich an.
 
Bald blüht ein Markt, wo alles lebt,
und von der alten Zeit
steht nur das Fischerhaus am Berg,
ein Stück Vergangenheit.
 
Weil Sage und Erinnerung
uns immer lieb und teuer,
so nannte man den Ort im Grund'
weg'n seiner Sage "Weyer"

Herzlich Willkommen auf unseren Kultur- und Tourismusseiten von Weyer und viel Spaß auf dieser ‚virtuellen‘ Besichtigungstour!

 

Luftkurort Weyer

Sonnige Vielfalt im Nationalpark  

Weyer,  mit 223,8 km² die zweitgrößte Gemeinde in Oberösterreich , ist ein geschichtlich-traditioneller Tourismusort in der Nationalpark Kalkalpen Region, der seinen Gästen viel zu bieten hat.  Der Luftkurort wird wegen seiner idealen klimatischen Voraussetzungen schon seit Kaiserzeiten geschätzt und ist durch seinen nahezu nebelfreien „Goldenen Herbst“ berühmt.

 

Ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot wartet darauf, seine Gäste zu verzaubern. Ob es  die vielen historischen und architektonischen  Plätze sind oder die vielen Möglichkeiten, Sport und Natur in dieser atemberaubenden Landschaft zu erleben. Wandern, Reiten, Biken, Fischen, Spaß am Wasser oder im Schnee … es ist einfach alles dabei! Aber auch Ruhe- und Erholungssuchende  kommen in Weyer auf ihre Kosten.

Weyer, das ‚Güldene Märktl‘, verdankt seinen frühen Reichtum der idealen Lage an den Handelswegen vom steirischen Erzberg ins niederösterreichische  Waidhofen an der Ybbs  sowie entlang des Ennsflusses nach Steyr.  Es wurde im 12. Jahrhundert gegründet  und durch den Holzreichtum und die nahe Enns war es in der Eisenblütezeit von sehr großer Bedeutung. Vom Weyrer Schloss aus wurde von den damaligen „Hammerherren“ schon sehr früh Handel mit der ganzen Welt betrieben.

In der ehemaligen Flößertaverne – im jetzigen Ennsmuseum  – begegnet man auf Schritt und Tritt den stummen Zeugen einer großen Vergangenheit, die das Leben in der „Eisenwurzen“ bestimmt hat.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen die einzelnen Ortsteile, aber auch das Umland von Weyer mit seinen unbeschränkten Möglichkeiten vorstellen.

Unterlaussa im Süden am Fuße des Hengst- passes ist das ...
Kleinreifling liegt am Ennstalradweg und ist seit kurzem auch ...
Weyer Markt ist das wirtschaftliche und gesellschaftliche ...
Weyer liegt in der Nationalpark Kalkalpen Region ...
Urlaub in Oberösterreich
Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
© by Tourismusverband Nationalpark Region Ennstal