Wappen der Marktgemeinde Weyer

Suchbegriff eingeben:

Schwimm- und Sonnenbad Weyer

Tel.Nr.: 07355/7665

Solarbeheiztes Wasser; integrierte Badebucht am Gaflenzbach; neues Badbuffet.

Öffnunszeiten:
1. Mai bis Ferienende, von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr; witterungs- und saisonbedingt können die Zeiten auch geändert werden

Preise:
Tageskarte € 3,00; Schüler € 1,50; Familienkarte € 6,50

Das 1874 errichtete Schwimm- und Sonnenbad Weyer wurde zuletzt 1965 umgebaut. Im Jahr 2003 wurden nun der Gaflenzbach, der Badepark mit seinem Steinpark und der Kinderspielplatz in das attraktive Freibad integriert. Dies war nur durch den Bau des 1. Abschnittes des Ennsradweges Weyer, welcher künftig den Ennsradweg in Oberösterreich mit dem Ybbsradweg in Niederösterreich verbinden wird, möglich. Es wurden drei Holzstege mit einem Segmentbogen, welche sich landschaftsprägend und harmonisch in die Gesamtanlage einfügen, gebaut.

Für Sportler und Familien

Das Freibad ist mit einem ruhigen Schwimmbereich, einem Sprungbecken, einer Breitwasserrutsche, einer Massagebank, einer Nackendusche und einem Bodenblubber ausgestattet. Für unsere Jüngsten wurde ein eigenes Becken mit 2 Minirutschen, einer spritzenden Schildkröte, einer Wasser-Schmetterlingsraupe, und einem Spielhäuschen gebaut. Ein Teil des Kinderbeckens ist mit einer Schattenpergola überdeckt.

Das Badewasser wird mit Sonnenenergie vorgewärmt. Die Wasseraufbereitung erfolgt mit belebtem Wasser durch Grandertechnologie. Auf die Temperatur des eingebundenen Gaflenzbaches hat die Gemeinde allerdings keinen Einfluss. Die Badebucht mit einer kleinen Insel und einem 2 m tiefen Tümpel mit vielen Forellen bildet die Basis des Land-Art-Projektes von Alois Lindenbauer, der den schon etwas vergammelten Steinpark neu angelegt und künstlerisch gestaltet hat. Absolut sehenswert! Bei der Anlage der Badebucht wurde große Sorgfalt auf den Erhalt des prächtigen Baumbestandes gelegt. Jetzt gibt es für die Badegäste Sonne und Schatten nach Belieben.

Urlaub in Oberösterreich
Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
© by Tourismusverband Nationalpark Region Ennstal