Text X
Text OK

Kartenoptionen

Maria Neustift

Maria Neustift

Seehöhe: 613 m
Einwohner: 1.650
Marienwallfahrtsort im Ennstal

Im Ennstal in Oberösterreich, zwischen den beiden Ramingbächen, die hier ihren Ursprung haben, liegt auf einem Bergrücken der idyllische Wallfahrtsort Maria Neustift. Es ist dies eine ruhige, einladende Landschaft, schützend umgeben von bis zu 1.110 Metern ansteigenden Bergen. Gegen Süden hingegen erstreckt sich ein Tal, durchzogen vom Neustiftbach, und der Blick auf die Alpen wird frei.
Selbst der Ort Maria Neustift ist auf einem Hügel gelegen, und somit wird dieses von der Natur bevorzugte Gebiet gerade im Frühling und Herbst zu einer an malerischen Bildern reichen anmutigen Idylle.

Mittelpunkt des Ortes ist die neugotische Kirche – sie wurde 1889 vollendet mit ihrem herrlichen Barockaltar und der berühmten Gnadenstatue „Maria, heil der Kranken“ aus dem Jahr 1450. In dieser Gegend wird Andacht und Einkehr allerdings auf Schritt und Tritt spürbar.

Maria Neustift ist ein Urlaubsort für geruhsame Gemüter, für die Familie, für die Kinder, für die Junggebliebenen, für Romantiker ein kleines, gemütliches Stück Oberösterreich zum Ausruhen und Spazierengehen, zum Radfahren, Wandern und Tennisspielen. Den Neustifter „Kirtag“ im August besuchen, Urlaub am Bauernhof genießen oder Campen. Im Winter Langlaufen, Skifahren oder Eisstockschießen. Einkehr, gute Küche und
Gastfreundlichkeit bieten die bestens geführten Gasthöfe und Pensionen des Ortes.

Die Wallfahrt zu Maria Heil der Kranken:

Wie groß ist doch die Sehnsucht über das Alltägliche hinaus zu steigen um ganz neue, tiefe, persönliche Momente zu erspüren. Wie unbeschreiblich ist es doch, durch die Gottesmutter Maria von der heilenden Liebe Gottes in seinem Innersten, tief berührt worden zu sein.

Viele Bitten hörst du täglich – verehrte Gottesmutter. Ich aber möchte dir DANKE sagen, für die Liebe die ich von dir bisher erfahren durfte.

So schrieb Sivester aus St. Pölten, 2009 in das Wallfahrerbuch von Maria Neustift

weiterlesen ...

Geschichte und Entwicklung der Wallfahrt in Maria Neustift

Das Wallfahrtsziel des ursprünglich dem hl. Oswald geweihten Gotteshauses ist die beinahe lebensgroße, auf einem Halbmond stehende und bekrönte Muttergottesstatue, die dem Betrachter das in seinen Händen Zepter und Weltkugel haltende Jesuskind entgegenstreckt.

weiterlesen ...

Die Wallfahrt heute:

Ist eine Wallfahrt zu „Maria heil der Kranken“ heute noch Zeitgemäß?

Die Evangelien bezeugen, dass Maria am eigenen Leibe erfahren hat, dass durch Gott das Unmögliche möglich wird! „Denn für Gott ist nichts unmöglich.“ (Lk 1,37) Das ist eine Gewissheit die nicht im Vergangenen liegt, sondern für uns heute ebenso eine hoffnungsvolle Zusage ist. Eine Hoffnung die den Suchenden in den verschiedenen, von der Kirche anerkannten Gnaden- und Wallfahrtsorten Trost und Heilung; tiefen, inneren Frieden finden lassen. Auch in Maria Neustift wird diese Zusage durch berührende Glaubenszeugnisse belegt. Ein Einblick dazu bietet das  Wallfahrerbuch, dass in der Kirche für den Gläubigen Besucher bereit liegt.

weiterlesen ...

In Maria Neustift erwartet Sie

Geistliches Angebote – Liturgische Feiern, Heilsweg: Ein meditativer Kapellenrundweg uvw.

weiterlesen ...

© Webdesign by Internetagentur Weymayer