• Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
  • Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
  • Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
  • Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
  • Nationalpark Kalkalpen Region Ennstal & Steyrtal
Die offizielle Webseite der Touismusverbände Ennstal & Steyrtal - zeigt das Logo der Nationalpark Kalkalpen Region

Borsee-Schleifenbachklause

Borsee-Schleifenbachklause
Wegnummer:
498
Kategorien:
allgemeine Wanderwege
Weg:
Forststraße
Ausgangspunkt:
Bahnhof Schönau (od. Niglalm/Viehtaleralm, Kleinreifling)
Gehzeit:
2 bis 4 Stunden je nach Ausgangspunkt
Anforderung:
leicht (leicht)
Höhenmeter:
460 m
Einkehrmöglichkeit:
Schüttbauernalm
Besonderheiten am Weg:
Schleifenbachklause
GPS-Track:

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Schönau: Der Weg führt am Anfang gemütlich entlang des Schleifenbaches und allmählich etwas steiler hinauf bis zum Borsee. Im oberen Bereich geht es durch eine romantische Schlucht mit beeindrucken Einblicken auf den bis zum 100 Meter tiefer liegenden Schleifenbach. Vom Borsee führt der Weg weiter über die Kogleralm (Jagdhütte) auf den Bärenkogel und zur Niglalm/Viehtaleralm.

Schleifenbachklause: Seit dem 16. Jahrhundert wurde hier Holz über den Schleifenbach talabwärts zur Enns geschwemmt. Die Klause wurde 1996 reaktiviert, nachdem sie 1992 von einem Hochwasser völlig zerstört wurde. Der Rückstau der Schleifenbachklaus bildet den Borsee.

 

 

Varianten: Verlängerung zur Schüttbauernalm auf Weg 495.

Ausgangspunkt Niglalm: Wir überqueren die Almenwiesen und steigen auf einem Ziehweg leicht bergauf. Im Frühsommer kann man auf diesen Almwiesen viele seltene Orchideen finden. Die bald erreichte Forststraße verlassen wir wieder nach einigen Metern, der beschilderte Wanderweg führt abseits der Forststraße durch grüne Wälder. Nach einem kurzen Aufstieg geht es wieder leicht bergab. Auf halben Weg wird die Jagdhütte Kogleralm erreicht und von dort geht es weiter über die Wildwiese zum Nordufer des Borsees. Am Borsee angelangt sollten Sie sich genügend Zeit für eine Besichtigung der Schleifenbachklause am Südufer nehmen. Dann geht es auf dem gleichen Weg zurück auf die Niglalm oder man wandert weiter talwärts auf der Forststraße entlang des Schleifenbaches nach Schönau.


Wanderkarte

Zum Anzeigen der Karte wird Javascript benötigt.


Wanderkarte Borsee-Schleifenbachklause



Almen und Hütten

Schüttbauernalm

Schüttbauernalm

Bewirtschaftet:
von Anfang Mai bis Anfang November, im Nov. an schönen Wochenenden bei Schönwetter (Montag + Dienstag Ruhetag)
Seehöhe:
1025 Meter
Anstieg:
von Schönau 3 Std, Unterlaussa oder Viehtaleralm jeweils 1,5 Std.
Schlafplätze:
42 Personen, 4 DZ, 2 Vier-, 2 Fünf-, 1 Sechs- und 1 Zehnbettzimmer
Telefon:
+43 (0)664/97 48 611
PKW-Zufahrt:
MIttwoch bis Sonntag über Unterlaussa möglich. Monatg + Dienstag für PKW gesperrt.
Email:
Internet:
© Webdesign by Internetagentur Weymayer